3D Stifte sind voll im Trend

Alles über 3D Drucker & 3D Stifte

Schwer in Mode gekommen sind 3D Stifte und 3D Drucker. Kein Wunder, denn mit diesen Hilfsmitteln kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen. Wir zeugen Euch hier worauf es ankommt!
Was ist ein 3D Stift?
Ein 3D Stift ist ein Zeichenstift, der mit geschmolzenem Kunststoff zeichnet. Dabei wird ein spezieller Kunststoff erhitzt und dann schichtweise aufgetragen. Der 3D Drucker wendet das gleiche Prinzip an, weswegen man auch beim Zeichnen mit 3D Stift oft von Drucken spricht.
Beim Zeichen der 3D Figur wird also quasi ein 3D Drucker als Stift mit einer Hand bedient. Es ist ein bisschen so, wie mit einer Heißklebepistole auch. Auf der Rückseite wird das Filament eingeführt und mithilfe eines integrierten Motors zur Spitze (Düse) transportiert. Dabei legt der Kunststoff einen Weg durch das Gehäuse zurück, in welchem ein Heizkörper integriert ist, der das Filament zum Schmelzen bringt. Der herausgepresste Kunststoff erhärtet dann an der Luft in wenigen Sekunden. AM Ende hat man dann ein dreidimensionales Objekt, individuell gedruckt.
Einzigartige Kreativität – dies spricht für den Kauf des 3D Stiftes
Die 3D Drucker Stifte erfreuen sich in letzter Zeit immer größerer Beliebtheit – und das ist kein Wunder. Bildungsinstitutionen, Industrie, Designer, Künstler und Hobby Zeichner verwenden den vielseitigen 3D-Stift in allen möglichen Bereichen.
Während in Schulen oder Universitäten der 3D Druck Stift vor allem in der Ausbildung eingesetzt wird, schaffen Designer und auch Ingenieure oft mit dem tollen Stift preiswert und schnell erste Prototypen. Für versierte Künstler sind auch komplette 3D Skulpturen kein Problem.
Wer gerne bastelt und selbst kreativ wird, kann mit den 3D Stiften Deko-Gegenstände, Spielzeug, Schmuck und alle möglichen Accessoires kreieren.
Kurzum, dass Zeichnen und Malen mit einem 3D Malstift macht vor allem eins: Extrem viel Spaß!
Die Pluspunkte der 3D Drucker Stifte auf einen Blick:

⎫ Kreativität und Geschick werden gefördert
⎫ Eigenhändig etwas Schönes und Einzigartiges gestalten
⎫ Spaß, Spaß und nochmals Spaß

3D Drucker

Kaufkriterien für einen 3D Stift
Beim Kauf der 3D Stifte spielen diverse Kriterien eine Rolle. Denn es gibt natürlich alle möglichen Anbieter, Modelle, Preislagen und technische Eigenschaften. Vergleicht also die verschiedenen Kriterien und findet die perfekte Lösung für Euch:
⎫ Druckgeschwindigkeit
Eine stufenlose einstellbare Druckgeschwindigkeit macht den Wechsel zwischen Detailarbeiten und groben Aufgaben leichter. Einfache Strähnen kann man mit langsamer Geschwindigkeit einfacher drucken und präzise fixieren. Will man große Flächen bearbeiten, ist eine schnellere Geschwindigkeit vorteilhafter.
⎫ Aufheizzeit
Die Aufheizzeit ist die Zeit, bis der 3D Stift einsatzbereit ist. In dieser Spanne wird der integrierte Heizkörper auf Betriebstemperatur gebracht (etwa so wie bei der Heiβklebepistole oder der Espresso Maschine). Je geringe die Aufheizzeit ist, umso vorteilhafter.
⎫ Gewicht
Je höher das Gewicht des 3D Stiftes, umso weniger angenehm ist das Arbeit mit dem Gadget. Man sollte also auf ein leichtes und gut in der Hand liegendes Gadget wertlegen.
⎫ Doppelklickfunktion
Diese Funktion erleichtert die Bedienung während des 3D Zeichnens. Der erste Klick erhitzt das Filament zu einem dünnen Kunststofffaden, der herausgepresst wird. Durch erneutes Klicken stoppt dann der Fluss des heißen Plastiks.
⎫ Reinigungs-Kit
Man sollte den 3D Stift unbedingt ab und zu reinigen - insbesondere bei längerem Gebrauch, oder wenn eine Düse verstopft ist. Dafür gibt es ein spezielles Reinigungs-Kit, welches ein Spezial-Filament oder Werkzeug enthält, mit dem man Rückstände leicht entfernen kann.
⎫ Druckmaterial
Dieses nennt sich Filament. Gebräuchlich sind ABS- und PLA-Filament, wobei es Stifte gibt, die nur eines der beiden verwenden können, während andere mit beiden zurechtkommen.
⎫ das Design und die Usability
⎫ Kosten
Die Kosten hängen von den vorangegangenen Aspekten ab. Einige besonders luxuriöse und hochwertige Modell sind ziemlich teuer, während es für den Hobbygebrauch schon ziemlich preisgünstige Optionen auf dem Markt gibt.
3D Drucker
Was man mit dem 3D Stift per Hand selbst macht, nimmt einem der 3D Drucker ab und erledigt es automatisch. Während früher 3D Drucker vor allem Forschungsinstituten und Industrie vorbehalten waren, gibt es mittlerweile auch erschwingliche 3D Drucker für den Hausgebrauch.
Mittlerweile gibt es sogar selbstgebaute 3D Drucker. Sie haben aber außer dem Namen wenig gemein mit traditionellen Druckern, weil sie keine Fotos erstellen sowie DIN-A4-Textseiten, sondern sie produzieren dreidimensionale Objekte.
Auch wenn die Preise nicht ganz billig sind, so lohnt sich ein 3D Drucker im Modellbau ziemlich schnell. Außerdem kann man die gedruckten Modelle zusätzlich noch individuell und sehr kreativ verschönern.
Am besten, Ihr seht Euch hier mal die von uns zusammengestellten Optionen an!